Vielleicht wisst ihr das noch nicht, aber wir sind schon große Wellness-Fans! Auch wenn wir uns einen Wellness-Urlaub nicht allzu oft gönnen und meistens doch lieber Action, Strand oder Städtereisen machen, muss es manchmal einfach ein bisschen Entspannung sein. Ein schönes Wellness-Hotel muss dabei nicht weit entfernt sein – und so zog es uns Richtung Teutoburger Wald ins Gräflicher Park Grand Resort* in Bad Driburg!

Ein gräflicher Empfang in Bad Driburg

Wenn man mit dem Auto dort anreist, wird man erstmal freundlich an der Schranke zum Gelände begrüßt. Das Parken kostet allerdings 5 € pro Tag.

Das Gräflicher Park Grand Resort in Bad Driburg

An der Rezeption wurden wir herzlich empfangen und schon bald durften wir unser Zimmer im Haus Hölderlin beziehen. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Wohnhäuser und vier Arten von Zimmern: Komfort, Superior, Deluxe und Junior-Suite. Alle Preise verstehen sich inklusive Frühstück, Zugang zum wunderschönen Garten-Spa (dazu weiter unten mehr), Indoor-Pool, Fitnessraum, einer Auswahl an Getränken aus der Bad Driburger Naturquelle und natürlich kostenloser Internetzugang überall.

Sogar einen kleinen Wildpark gibt es im Gräflicher Park in Bad Driburg – mit süßem Dammwild, welches man auch füttern kann!

Das Haus Hölderlin im Gräflicher Park Grand Resort

Friedrich Hölderlin war ein Dichter am Ende des. 18. Jahrhunderts, der mehrere Wochen im Gräflichen Park verbrachte und sich dort in die 26-jährige Hausherrin Susette Gontard verliebte, deren Kinder er eigentlich unterrichten sollte. Leider endete die tragische Liebesgeschichte schon bald, da Susette natürlich schon verheiratet war und nur wenige Jahre später „an einem gebrochenen Herzen“ starb.

So viel also zum Hintergrund des Hausnamens! Das Haus liegt in direkter Nähe zum Restaurant „Pferdestall“ umringt von tausenden Tulpen – die Kulisse könnte nicht schöner sein!

Schon wenn man das Haus betritt, wird man vom Charme begeistert. Die Einrichtung ist im Flur und auch auf den Zimmern ein bisschen Barock-inspiriert, sehr gemütlich und einladend.

Unser Superior-Zimmer im Haus Hölderlin

Betritt man das Zimmer, kommt man erstmal in einen kleinen Flur, mit einem Kleiderschrank, der selbst unserem heimischen Schrank ein bisschen neidisch aussehen lässt. Erst dann betritt man das geräumige Schlafzimmer, was mit einem riesigen Bett und zwei gemütlichen Sesseln zum verweilen einlädt. Was wir wirklich beeindruckend fanden, war, dass man in unserem Zimmer keinen Pieps hörte – weder von anderen Hausbewohnern, noch von draußen (außer Vogelgezwitscher bei offenem Fenster). Nicht nur für Großstadt-Bewohner ein wahr gewordener Traum!

Besonders angetan hat es uns aber das Bad. Mit dunklem Holzboden und weißer Einrichtung wirkt es sehr elegant, aber gleichzeitig auch praktisch, mit jeder Menge Ablagefläche, einer gemütlichen Badewanne und sogar einem Bidet.

Entspannen im Garten Spa

Na, vor dem Frühstück ein Ründchen schwimmen? Unter freiem Himmel, selbst im Winter? Im Gräflichen Park gar kein Problem! Denn der Außenpool ist mit auf 28 °C geheiztem, chlorfreiem Quellwasser gefüllt und hat auch einen Zugang von innen. Bei schönem Wetter kann man aber wunderbar draußen auf den Liegen relaxen und selbst wenn es, wie bei uns, etwas kühler ist: Der Bademantel hält kuschelig warm!

Wer aber doch lieber drinnen schwimmen gehen möchte, kann das ein paar Meter weiter in einem der historischen Badehäuser tun. Außerdem gibt’s im Garten Spa einen Whirlpool, ein Whirlbecken und einige Saunen.

Die Saunen mussten wir natürlich auch mal näher erkunden und auch hier gibt es jede Menge Auswahl: Eine finnische Sauna mit 90 °C, eine Vitalbadsauna mit rund 55 °C und dazu noch zwei verschiedene Dampfbäder. Gerade morgens früh ist es im Garten Spa entspannt ruhig und so kann es durchaus sein, dass ihr die einzigen in der Sauna seid.

Natürlich gibt es neben dem Garten Spa auch noch den regulären Wellness-Bereich, in dem ihr zahlreiche Behandlungen buchen könnt. Bei den Wellness-Behandlungen im Hotel gibt es auch einige Moor-Behandlungen – natürlich aus eigenem Moor, welches direkt um die Ecke entsteht!

Frühstück bei Caspar’s im Gräflicher Park Grand Resort

Nach dem Morgensport oder Saunagang bedarf es natürlich einer ordentlichen Stärkung! Die bekommt ihr im Caspar’s beim Frühstück. Angerichtet ist ein riesengroßes, internationales Frühstücksbüffet, was wirklich keine Wünsche offen lässt. Ihr könnt euch sogar euer persönliches Omelette frisch zubereiten lassen – und dabei natürlich eine der Kaffee- oder Tee-Spezialitäten genießen.

Merke dir das Gräflicher Park Grand Resort in Bad Driburg auf Pinterest