Wie viele von euch ja vielleicht schon wissen, wohnen wir in Mönchengladbach. Das befindet sich am Niederrhein, sehr nahe an der holländischen Grenze und auch nicht unweit von Belgien entfernt. Diese tolle Lage haben wir in der Vergangenheit viel zu wenig genutzt! Deshalb packten wir unsere Taschen und machten uns auf den Weg ins vorweihnachtliche Maastricht, auch Magisch Maastricht genannt. Warum magisch? Lest weiter und ihr werdet sehen!

Parken & Anreise

Gegen Mittag kamen wir in Maastricht an – geparkt haben wir in Bahnhofsnähe am Straßenrand für nur 6 € den ganzen Tag. Kann man machen! Aber Achtung: die Parkautomaten nehmen nur Münzen an. Generell würden wir euch empfehlen, auf der östlichen Seite der Maas zu parken (wo auch der Bahnhof ist), anstatt direkt in der Innenstadt.

Bootsfahrt mit der Rederij Stiphout

Innerhalb von 10 Mins zu Fuß waren wir dann auch schon am Ortskern angekommen und beschlossen, eine Bootsfahrt zu machen! Wer schon mal mit mir auf reisen war weiß, dass ich an jedem Gewässer eine Bootsfahrt machen muss.

Magisch Maastricht: das niederländische Winter Wonderland

Hier in Maastricht kostet der Spaß 10 € und dauert rund 50 Minuten. Wenn ihr Bootsfahrten mögt, dann werdet ihr auch hier auf eure Kosten kommen. Ich empfehle die Bootsfahrt tatsächlich als erstes nach der Ankunft zu machen, denn so erfahrt ihr schon mal spannende historische Hintergrundinformationen über die Stadt, die ihr dann später noch zu Fuß erkunden könnt!

Ein paar Impressionen der Fahrt – natürlich immer fleißig am fotografieren. 😉 Wenn ihr genauso hart gesotten seid wie wir, dann kann man auf dem Boot wunderbar draußen sitzen. Für die Frostbeulen oder eher gemütlicheren unter euch kann man aber auch im inneren des Bootes im großen oder kleinen Saal sehr schön sitzen und Kaffee etc. für kleinen Preis genießen.

Zu Abend: Maastricht wird Magisch

Als die Sonne dann unterging, wurde Maastricht dann endlich magisch! Die Sonne ging langsam unter und zum Vorschein kamen endlos viele Lichterketten und Weihnachtsbeleuchtungen, die sich über die ganze Stadt erstreckten!

Magisch Maastricht: das niederländische Winter Wonderland

Wenn man weiter Richtung Innenstadt schlendert, landet man nicht nur im Winter Wonderland, sondern auch im Shopping Wonderland. Dort gibt es so unfassbar viele Shops, die es entweder in Deutschland gar nicht gibt oder zumindest nicht so an einer Stelle zusammen. Beispielsweise Ace & Tate, Hema, Sacha Shoes, Rituals, Zara Home, uvm.! Und dazu noch unzählig viele kleine Cafés, Delikatessen-Shops, Süßigkeitenläden…

Der Weihnachtsmarkt

Nach nur wenigen Metern laufen, erreichten wir auch schon den größten Platz Maastrichts, den Vrijthof. Der Weg dorthin staute sich etwas, denn plötzlich blieb jeder stehen, um ein Foto zu machen. Denn es bot sich folgende Aussicht:

Wow! Kein Wunder, dass jeder an exakt dieser Stelle stehen blieb, um ein Foto zu machen, denn die Aussicht auf den Weihnachtsmarkt war wirklich zauberhaft.

Danach „kämpften“ wir uns weiter durch den Weihnachtsmarkt – obwohl, so voll war es dort eigentlich gar nicht. In deutschen Großstädten wie Köln ist es auf den Weihnachtsmärkten wirklich bedeutend voller. In Maastricht konnte man sich überall noch relativ gut bewegen und auch die Wartezeiten an den einzelnen Ständen schienen relativ kurz.

Magisch Maastricht: das niederländische Winter Wonderland

So beschlossen wir, eine Riesenrad-Fahrt zu machen! Wir standen ungefähr 15 Mins an und es kostet 5 €. Aber die Aussicht, die sich uns vom Riesenrad aus bot, war wirklich fantastisch! Der Weihnachtsmarkt leuchtete so intensiv und verzauberte uns sehr, aber auch das City-Panorama von Maastricht lohnt es gesehen zu werden. Die ganze Stadt ist eigentlich relativ flach, bis auf ziemlich viele Kirchen, die aus dem Panorama hinausragen.

Anschließend liefen wir noch etwas über den Weihnachtsmarkt und entdeckten nicht nur diese Tanne, an der man in durchsichtigen Kugeln seine Wünsche aufhängen konnte, sondern auch ein total süßes Zelt mit allerlei Weihnachtsdekorationen.

Magisch Maastricht: das niederländische Winter Wonderland

Und so machten wir uns dann total festlich gestimmt auf dem Rückweg zum Auto. Also, falls ihr hier in der Gegend wohnt und auch mal auf Erkundungstour gehen wollt, dann kann ich Maastricht sehr empfehlen – besonders natürlich zur Weihnachtszeit!

Magisch Maastricht: das niederländische Winter Wonderland

Merke dir Magisch Maastricht auf Pinterest

Magisch Maastricht: das niederländische Winter Wonderland