Letzte Woche haben wir euch ja schon berichtet, was für Sehenswürdigkeiten ihr an der Mosel auf gar keinen Fall verpassen dürft – heute geht’s weiter mit dem schönsten Ort an der Mosel – nämlich Bernkastel-Kues!

Leider haben wir zwar nur eine Nacht in Bernkastel-Kues verbracht, aber der kleine Ort hat uns durch und durch verzaubert.

Deshalb wollen wir euch heute berichten: was hat Bernkastel-Kues zu bieten, welche Sehenswürdigkeiten gibt es dort und wo könnt ihr dort nett essen gehen?

Verfolge unseren Ausflug an die Mosel auf YouTube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo kann man in Bernkastel-Kues parken?

Fangen wir mal mit der Anreise an. Wir sind aus NRW mit dem Auto angereist. Das kann in einem kleinen Ort wie Bernkastel-Kues oft teuer werden! Glücklicherweise war unser Hotel etwas abseits der historischen Altstadt (dazu später mehr) und somit konnten wir dort direkt vor der Tür kostenfrei parken. Das funktioniert auch, wenn ihr keine Hotelgäste seid! Von dort aus läuft man bis in die Altstadt etwa 15 Minuten.

Nikolausufer 1-30
54470 Bernkastel-Kues

Wenn ihr nicht ganz so weit laufen wollt, könnt ihr aber auch direkt am Altstadtufer parken – dort kostet das 3-Tages-Ticket 5 €. Dieses könnt ihr bei der Tourist Information kaufen oder online von zuhause aus buchen:

Gestade 6
54470 Bernkastel-Kues

Unsere Unterkunft in Bernkastel-Kues: das Hotel Alt Cues

Wie schon gesagt übernachteten wir in einem kleinen Hotel namens Alt Cues etwas außerhalb der Altstadt. Dazu kommt aber auch nochmal ein seperater Beitrag nächste Woche!

Die malerische Altstadt von Bernkastel-Kues

Nachdem wir eingecheckt waren und uns kurz frisch gemacht hatten, ging es dann los, um Bernkastel-Kues zu erkunden! Von unserem Hotel aus ging man wunderschön an der Mosel entlang, bis wir auch schon direkt auf dem Marktplatz standen!

Ein Wochenende in Bernkastel-Kues - das bietet das kleine Städtchen an der Mosel

An einem Samstagmittag war die Stadt sehr voll – für unser Mittagessen hatten wir Glück, gerade noch so einen Tisch zu bekommen. Wir würden euch daher empfehlen, eure Reise unter der Woche zu planen und/oder außerhalb von Schulferien!

Ein Wochenende in Bernkastel-Kues - das bietet das kleine Städtchen an der Mosel

Die Altstadt ist definitiv einen Spaziergang wert – allerdings ist sie relativ klein und hauptsächlich mit Hotels, Restaurants und Shops gefüllt. Wir würden also hier nicht mehr als einen halben Tag einplanen.

Ein Wochenende in Bernkastel-Kues - das bietet das kleine Städtchen an der Mosel
Ein Wochenende in Bernkastel-Kues - das bietet das kleine Städtchen an der Mosel

Die Burgruine Landshut thront über dem Ort

Unser erster tatsächlicher Programmpunkt außer Mittagessen, Herumschlendern und Staunen war dann die Burg Landshut. Von unserem Hotel aus, war die Burg bereits sehr gut sichtbar. Die Burg ist eigentlich in ganz Bernkastel kaum zu übersehen!

Ein Wochenende in Bernkastel-Kues - das bietet das kleine Städtchen an der Mosel

Direkt in der Altstadt, in einer kleinen Straße direkt neben dem Marktplatz, beginnt der Aufstieg zur Burg durch steile Weinberge. Hier würden wir euch raten, bequemes Schuhwerk anzuziehen und genug Wasser mitzunehmen – der Aufstieg hat es in sich!

Nach kurzer Zeit erreicht man auch schon, auf etwas weniger als halber Strecke, den ersten Aussichtspunkt mit einer kleinen Lokalität mit Biergarten namens Schützenhaus. Hier kann man wunderbar rasten oder einfach nur die Aussicht über das Dorf genießen!

Ein Wochenende in Bernkastel-Kues - das bietet das kleine Städtchen an der Mosel

Aber allzu sehr wollten wir uns hier nicht ausruhen – für uns ging es schließlich noch weiter hoch bis zur Burg! Das Stück hat sich wirklich sehr gezogen und war sehr steil in sengender Mittagshitze. Dafür wurden wir oben mit einer wirklich atemberaubenden Aussicht belohnt! Der Aufstieg hat sich wirklich gelohnt, bei schönem Wetter kann man kilometerweit über die Weinberge blicken und außerhalb von Coronazeiten gibt es auch dort oben in der Burg nochmal ein Restaurant.

Wer hier nicht laufen möchte, der kann unten am Moselufer aber auch in das quietschgelbe Burg Landshut-Shuttle einsteigen.

Ein Wochenende in Bernkastel-Kues - das bietet das kleine Städtchen an der Mosel
Ein Wochenende in Bernkastel-Kues - das bietet das kleine Städtchen an der Mosel

Eine Panorama-Bootsfahrt über die Mosel

Ein Wochenende in Bernkastel-Kues - das bietet das kleine Städtchen an der Mosel

Glücklicherweise war der nächste Programmpunkt aber etwas entspannter! Wir entschieden uns für eine Moselrundfahrt mit den Gebr. Kolb, da es dort von unserem Hotel aus sogar noch 1€ Rabatt gab – wir zahlten also für eine einstündige Panoramafahrt für zwei Erwachsene 20€. An Bord gönnten wir uns aber natürlich auch noch einen leckeren Moselwein!

Obwohl wir Panorama-mäßig von der Burg Landshut schon verwöhnt waren, gefiel uns auch die Moselrundfahrt sehr gut. Die Weinberge und Villen direkt am Ufer sind wirklich malerisch und wenn man den ganzen Tag auf den Beinen ist, ist so eine Bootsfahrt wirklich sehr entspannend!

Restaurants in Bernkastel-Kues: unsere kulinarischen Highlights

Kommen wir zum Essen! Zugegebenermaßen konnten wir in unserem Tag nicht besonders viel in Bernkastel-Kues testen, aber unsere beiden gewählten Restaurants möchten wir euch trotzdem vorstellen!

Da wäre einmal das Café & Weinstube St. Sebastian – hier haben wir ein relativ frühes Mittagessen eingenommen und dazu einen der ausgezeichneten Moselweine genossen. Der Service war extrem gut und die Portionen üppig – wenn auch nicht ganz günstig.

Am Abend aßen wir dann im Hotel-Restaurant Sankt Maximilian. An einem Samstagabend in den Sommerferien hatten wir abends etwas Probleme, noch irgendwo einen Tisch zu bekommen, besonders zum draußen sitzen. Mit draußen sitzen wurde es dann leider nichts, aber macht auch nichts, wenn man dabei so gut speist wie hier! Auch hier war der Service wieder extrem freundlich und das Essen wirklich ausgezeichnet.

Fazit: lohnt sich Bernkastel-Kues für einen Kurzurlaub?

Wir sagen: ja! Allerdings bietet die kleine Altstadt von Bernkastel-Kues nicht besonders viele Aktivitäten, weshalb man hier eher einen Tag verbringen kann und ansonsten Bernkastel als Start für Ausflüge und sonstige Aktivitäten nutzen kann. Die Lage ist nämlich optimal, von hier aus seid ihr total schnell in Cochem und Traben-Trarbach.

Wenn ihr euch übrigens für den Nachbarort Cochem interessiert, dann schaut doch mal bei Overlandtour vorbei!

Weitere Sehenswürdigkeiten an der Mosel

Für weitere Tagesausflüge und Sehenswürdigkeiten an der Mosel haben wir einen separaten Beitrag verfasst, in dem wir euch die Hängebrücke Geierlay, Burg Eltz und die Moselschleife bei Bremm vorstellen möchten!

Merke dir unsere Tipps für Bernkastel-Kues auf Pinterest