Bei unserem Urlaub in der Normandie haben wir uns kulinarisch durch die Region getestet – in diesem Beitrag stellen wir euch das beste Essen in der Normandie vor und erzählen euch, was man dort unbedingt probiert haben muss. Neben den drei Cs (Camembert, Calvados und Cidre) gibt es nämlich noch weitere Essens-Spezialitäten aus der Normandie!

Austern, Muscheln und andere Meeresfrüchte

Was man beim Essen in der Normandie schnell feststellen wird: Meeresfrüchte stehen hier an der Tagesordnung! Sie werden fast überall angeboten. In den Küstenorten werden besonders gerne Miesmuscheln (Moules) serviert, mit verschiedenen Saucen und dazu natürlich Frites.

Auch die kalte Meeresfrüchte-Platte (Plateau de fruits de mer) ist hier sehr beliebt – allerdings Achtung: unter Meeresfrüchten werden hier auch Meeresschnecke verstanden!

Auf Meeresfrüchte-Platten findet man oft auch Austern, denn diese sind eine normannische Spezialität mit jahrhundertealter Tradition! Man findet sie hier in den meisten Restaurants für einen fairen Preis und werden serviert mit Zitrone und evtl. etwas Essig mit Zwiebeln.

Essens-Spezialitäten aus der Normandie: das muss man probiert haben!

Calvados – Äpfel, Cidre und Schnaps

Die Region Département Calvados nimmt einen großen Teil der Normandie ein und dort findet man auch das gleichnamige Getränk – den Apfelbranntwein Calvados. Aber generell Äpfel spielen hier in dieser Region eine große Rolle und werden in jeglicher Form angeboten: als Eis, Apfelkuchen und viel mehr.

Eine weitere wichtige Spezialität der Normandie ist der Cidre. Besonders im Sommer ist er der perfekte Durstlöscher und wird in jedem Restaurant und Café angeboten. Besonders empfehlenswert ist auch ein Kir Normand – ein Aperitif aus Cidre, Calvados und Cassis.

Camembert und weitere Käse-Spezialitäten

Auch zuhause lieben wir ja Käse – aber in der Normandie haben wir definitiv den besten Camembert gegessen! Und diesen bekommt man dort zu einem guten Preis an wirklich jeder Ecke und ein Käse-Gang ist meist sogar bei Restaurants in den Menüs inkludiert oder zu einem kleinen Preis hinzuzufügen.

Essens-Spezialitäten aus der Normandie: das muss man probiert haben!

Typisch Französisch

Galettes & Crêpes

Besonders als Snack zu Mittag bietet sich ein Besuch in einem Bistro für einen süßen Crêpe oder auch eine herzhafte Galette. Denn Achtung: die meisten Lokale servieren Abendessen erst ab frühestens 19 Uhr. In der Normandie empfehlen wir euch besonders die Crêpes und Galettes mit eingelegten Calvados-Äpfeln.

Schnecken: warm und kalt serviert

Wie oben schon erwähnt: die Franzosen lieben Schnecken! Und das zurecht. Naja – wir müssen zugeben, mit den kalten Schnecken auf der Meeresfrüchte-Platte sind wir nicht wirklich warm geworden. Aber die heißen Schnecken, mit Butter und Knoblauch serviert, sind wirklich gut und ein Probieren wert. Von der Konsistenz erinnern sie ein wenig an Miesmuscheln und werden besonders Knoblauch-Fans begeistern.

Essens-Spezialitäten aus der Normandie: das muss man probiert haben!

Süße Desserts wie Mousse au Chocolat und Crème brûlée

Wenn ihr so richtige Dessert-Liebhaber seid, werdet ihr in der Normandie garantiert auf eure Kosten kommen! In fast allen Menüs in Frankreich ist ein Dessert schon inkludiert und wir können euch sagen – sie waren alle fantastisch!